Die Ortsgemeinschaft Hellbühl (OGH) versteht sich als Bindeglied zwischen der Dorfbevölkerung von Hellbühl und den Behörden der Einwohnergemeinde Neuenkirch sowie den angrenzenden Gemeinden Ruswil, Malters und der Stadt Luzern und vertritt da die Interessen. Zudem organisiert sie kulturelle Anlässe wie die Kilbi, die Samichlaus-Aktion, eine Auffahrts-Wanderung, Empfänge für Vereine und anderes. Sie setzt sich für das Gemeinwohl ein, zum Beispiel mit dem Aufbau und Unterhalt des Dorfspielplatzes.


Dorfkilbi Hellbühl steht bevor

Zum Auftakt der Herbstferien ist in Hellbühl Kilbi-Zeit. Am Samstagabend, 28. September lädt der Männerchor Hellbühl ab 18.00 Uhr zum Spaghetti-Plausch ein. Der Kilbisonntag am 29. Sept. wird mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche eröffnet. Mit einem Ständchen eröffnet anschliessend die Feldmusik Hellbühl den Kilbibetrieb.

 

Auch in diesem Jahr organisieren die Hellbühler Vereine zahlreiche Kilbi-Stände und Attraktionen für Gross und Klein. Zuckerwatte, feine Chüechli und die Kilbibeiz sorgen für kulinarische Unterhaltung.

0 Kommentare

Auffahrtswanderung in den Süden bei besten Bedingungen

Während andere im Stau standen, genossen viele Hellbühlerinnen und Hellbühler den Auffahrtstag gemütlicher. Die voll besetzten Stühle und Bänke beim Probelokal Rotbach zeugten vom regen Interesse an der von der Ortsgemeinschaft Hellbühl organisierten Auffahrtswanderung und dem «Openair»-Gottesdienst. Nach spannenden und besinnlichen Worten von Pfarrer Gregor Illi und einem Kaffee zur Stärkung wanderte Gross und Klein dann in den Süden von Hellbühl, wo die tolle Fernsicht genossen wurde. Das warme Sommerwetter führte zu einigen Schweisstropfen und zu einem freudigen Getränkekonsum an der «Raststätte». Der einzige kleine Stau des Tages ergab sich anschliessend zurück in Hellbühl am Grillstand. Und als Souvenir an den schönen Tag wurde auch der eine oder andere Sonnenbrand nach Hause genommen.

 

 

0 Kommentare

OGH-GV und ein Hellbühler in der weiten Welt

Ein spannendes Gast-Referat eröffnete die GV der Ortsgemeinschaft Hellbühl. Der Jahresrückblick zeigt das vielfältige Wirken der OGH für die Bevölkerung von Hellbühl.

 

Vor der offiziellen GV nahm Albert Beck die Gäste mit auf eine

Reise in die weite Welt und in die Welt der Münzen. Als Numismatiker und Gründer der bekanntesten Münzmesse hatte der Hellbühler schon mit vielen Staatschefs und Berühmtheiten Kontakt. Seine illustren Fotos und vielen Anekdoten brachten die Zuhörer immer wieder zum Schmunzeln.

 

Durch die 56. OGH-GV führte dann der Präsident Marcel Schmid gekonnt und kurzweilig. Rund 70 Hellbühler waren der Einladung gefolgt. Auch im letzten Jahr hat die OGH verschiedene gesellschaftliche Anlässe wie die Auffahrtswanderung oder die Kilbi Hellbühl organisiert. Die Samichlausgruppe, welche neu auch in den Statuten als Untergruppe der OGH geführt wird, hat in

ihrem Jubiläumsjahr rund 250 Haushaltungen besucht.

Das Schneesportlager ist in Hellbühl schon fast eine Institution. Mit einem fotografischen und filmischen Rückblick wurde der abtretende Lagerleiter Beni Stalder von der OGH verdankt und gleich die neue Lagerleitung vorgestellt.

Das Thema Verkehrssicherheit hat die OGH seit langer Zeit beschäftigt, mit den aktuellen Bauarbeiten beim Schulhaus Hellbühl wird nun die Situation beim Fussgängerstreifen endlich verbessert. Selber haben die Vorstandsmitglieder den Spielplatz beim Dorfparkplatz saniert. Zudem wurde die vergriffene Hellbühler Chronik digitalisiert und steht auf der OGH-Website für

jedermann zum Lesen bereit. Mit einem feinen Dessert und gemütlichem Austausch wurde der nach der GV der gesellschaftliche Teil gepflegt.

 

Die Ortsgemeinschaft Hellbühl als Bindeglied

Die Ortsgemeinschaft Hellbühl versteht sich als Bindeglied zwischen der Bevölkerung von Hellbühl und den Behörden der Einwohnergemeinde Neuenkirch sowie den angrenzenden Gemeinden Ruswil, Malters und der Stadt Luzern. Zudem koordiniert sie das Jahresprogramm mit den verschiedenen Vereinen. Selber organisiert Sie gesellschaftliche und kulturelle Anlässe wie

die Kilbi, die Samichlausbescherung und Auffahrts-Wanderung.

 

0 Kommentare

Dorfkilbi Hellbühl steht bevor

Zum Auftakt der Herbstferien ist in Hellbühl Kilbi-Zeit. Am Samstagabend, 28. September lädt der Männerchor Hellbühl ab 18.00 Uhr zum Spaghetti-Plausch ein. Der Kilbisonntag am 29. Sept. wird mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche eröffnet. Mit einem Ständchen eröffnet anschliessend die Feldmusik Hellbühl den Kilbibetrieb.

 

Auch in diesem Jahr organisieren die Hellbühler Vereine zahlreiche Kilbi-Stände und Attraktionen für Gross und Klein. Zuckerwatte, feine Chüechli und die Kilbibeiz sorgen für kulinarische Unterhaltung.

0 Kommentare

Auffahrtswanderung in den Süden bei besten Bedingungen

Während andere im Stau standen, genossen viele Hellbühlerinnen und Hellbühler den Auffahrtstag gemütlicher. Die voll besetzten Stühle und Bänke beim Probelokal Rotbach zeugten vom regen Interesse an der von der Ortsgemeinschaft Hellbühl organisierten Auffahrtswanderung und dem «Openair»-Gottesdienst. Nach spannenden und besinnlichen Worten von Pfarrer Gregor Illi und einem Kaffee zur Stärkung wanderte Gross und Klein dann in den Süden von Hellbühl, wo die tolle Fernsicht genossen wurde. Das warme Sommerwetter führte zu einigen Schweisstropfen und zu einem freudigen Getränkekonsum an der «Raststätte». Der einzige kleine Stau des Tages ergab sich anschliessend zurück in Hellbühl am Grillstand. Und als Souvenir an den schönen Tag wurde auch der eine oder andere Sonnenbrand nach Hause genommen.

 

 

0 Kommentare

OGH-GV und ein Hellbühler in der weiten Welt

Ein spannendes Gast-Referat eröffnete die GV der Ortsgemeinschaft Hellbühl. Der Jahresrückblick zeigt das vielfältige Wirken der OGH für die Bevölkerung von Hellbühl.

 

Vor der offiziellen GV nahm Albert Beck die Gäste mit auf eine

Reise in die weite Welt und in die Welt der Münzen. Als Numismatiker und Gründer der bekanntesten Münzmesse hatte der Hellbühler schon mit vielen Staatschefs und Berühmtheiten Kontakt. Seine illustren Fotos und vielen Anekdoten brachten die Zuhörer immer wieder zum Schmunzeln.

 

Durch die 56. OGH-GV führte dann der Präsident Marcel Schmid gekonnt und kurzweilig. Rund 70 Hellbühler waren der Einladung gefolgt. Auch im letzten Jahr hat die OGH verschiedene gesellschaftliche Anlässe wie die Auffahrtswanderung oder die Kilbi Hellbühl organisiert. Die Samichlausgruppe, welche neu auch in den Statuten als Untergruppe der OGH geführt wird, hat in

ihrem Jubiläumsjahr rund 250 Haushaltungen besucht.

Das Schneesportlager ist in Hellbühl schon fast eine Institution. Mit einem fotografischen und filmischen Rückblick wurde der abtretende Lagerleiter Beni Stalder von der OGH verdankt und gleich die neue Lagerleitung vorgestellt.

Das Thema Verkehrssicherheit hat die OGH seit langer Zeit beschäftigt, mit den aktuellen Bauarbeiten beim Schulhaus Hellbühl wird nun die Situation beim Fussgängerstreifen endlich verbessert. Selber haben die Vorstandsmitglieder den Spielplatz beim Dorfparkplatz saniert. Zudem wurde die vergriffene Hellbühler Chronik digitalisiert und steht auf der OGH-Website für

jedermann zum Lesen bereit. Mit einem feinen Dessert und gemütlichem Austausch wurde der nach der GV der gesellschaftliche Teil gepflegt.

 

Die Ortsgemeinschaft Hellbühl als Bindeglied

Die Ortsgemeinschaft Hellbühl versteht sich als Bindeglied zwischen der Bevölkerung von Hellbühl und den Behörden der Einwohnergemeinde Neuenkirch sowie den angrenzenden Gemeinden Ruswil, Malters und der Stadt Luzern. Zudem koordiniert sie das Jahresprogramm mit den verschiedenen Vereinen. Selber organisiert Sie gesellschaftliche und kulturelle Anlässe wie

die Kilbi, die Samichlausbescherung und Auffahrts-Wanderung.

 

0 Kommentare